South African BOERBOEL

Gesundheit Es existieren drei Möglichkeiten, den Hund zu füttern: Rohfutter (BARF), Trockenfutter oder Nassfutter. Wer sich für welche Variante entscheidet ist von eigenen Faktoren abhängig. Die empfehlenswerteste Variante ist die gewissenhafte Rohfütterung aus biologisch artgerechten rohen Futter....

Rasse Aus der Geschichte des Boerboels ergibt sich ganz klar, dass er zum Schutz seiner Familie gezüchtet worden ist. Diese Aufgabe ist auch heute noch ein Zuchtziel, vor Allem in seinem Ursprungsland. ...

kleine Welpen-Fibel In der 8. bis 16. Lebenswoche werden die Verhaltenstendenzen für das ganze "Hundeleben" festgelegt. Es ist daher besonders wichtig, den Welpen in die Sozialstruktur des nun eigenen "Rudels" einzuwe...

BB-Papiere Prinzipielle Hinweise zum Kauf eines Welpen: Voraussetzungen des Tieres für die Ausstellung von Abstammungspapieren Die Abstammungspapiere dokumentieren eine lückenlose Reihe von Vorfahren. Die A...

Geschichte Als die ersten weißen Siedler ca. 1652 nach Süd Afrika kamen, wussten sie nicht was sie in diesem Land erwarten würde. Sie brachten Hunde - die gegen wilde Tiere und andere Angreifer schützen wür...

Status Die Zucht des Boerboel hat seine Ursprünge im 17. Jahrhundert (siehe Geschichte). Erst 1983 wurde diese Rasse durch eine Definition der SABT (1. Zuchtbuchführender Verein) festgelegt. Bisher wurd...

WELPEN 2 Hündinnen + 1 Rüde Mutter: Anasha Mae Vater: Congomasai Bongo Gesundheitsauswertungen und Abstammungspapiere legt der Züchter vor: Fuhse-Boerboels